Skip to content

Warzen

Warzen

Warzen sind Geschwülste der Oberhaut. Das Wachstum von Warzen ist meistens knotig erhaben. Lediglich an den Auftrittsflächen der Fußsohlen ist das Wachstum dornartig nach innen gerichtet. Deswegen wird dieser Warzentyp auch als „Dornwarze“ bezeichnet.

Zu den infektiösen Warzen zählen vulgäre Warzen (Erreger: Humane Papillomaviren HPV) und Dellwarzen (Erreger: Molluscipoxvirus MCV). Eine Infektion mit bestimmten Typen von Humanen Papillomaviren (HPV) ist für das Auftreten von Feigwarzen (Condylomata accuminata) verantwortlich. Diese treten bevorzugt in der Genital- und Afterregion auf und werden fast ausnahmslos durch Geschlechtsverkehr übertragen.

Nicht alle Warzen gehen mit einem Ansteckungsrisiko einher. Häufige nicht infektiöse Warzen sind seborrhoische Warzen und Stielwarzen. Hierbei handelt es sich um typische Wucherungen des Erwachsenenalters, deren Auftreten maßgeblich auf eine genetische Veranlagung zurück zu führen ist.