Skip to content

A B C D-Regel

A B C D-Regel zur Beurteilung von Pigmentmalen

A –Asymmetrie: Unverdächtige Pigmentmale sind meist rund oder oval. Es besteht eine Symmetrie von Form und Farbe. Asymmetrische Befunde sind abklärungsbedürftig.
B – Begrenzung: Unverdächtige Pigmentmale zeigen meist eine scharfe Abgrenzung zur Umgebung. Befunde mit verwaschenen Grenzen sind abklärungsbedürftig.
C – Colour: Unverdächtige Pigmentmale sind meist von gleichmäßiger Farbgebung oder zeigen eine symmetrische Farbnuancierung. Farbliche Veränderungen bekannter Befunde sind abklärungsbedürftig, insbesondere dann, wenn sie Asymmetrien verursachen.
D – Diameter: Kleine bekannte Pigmentmale sind meist unverdächtig. Befunde mit einem Durchmesser von mehr als 5 mm sind abklärungsbedürftig. Dies gilt insbesondere für neue Pigmentmale, aber auch für solche, die durch Wachstum auffallen.